Betriebsausflug der Wirtschaftsförderung mit viel Ehrenamt

12.09.2017

Betriebsausflug der Wirtschaftsförderung mit viel Ehrenamt

 

Interessantes Tagesprogramm und Abend in geselliger Runde

Einmal im Jahr geht die Emmericher Wirtschaftsförderungs- und Stadtmarketinggesellschaft mit ihren ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auf Tour. Am Donnerstag war es wieder so weit. Die Gruppe umfasste 40 Personen und bestand neben den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Gesellschaft aus vielen Ehrenamtlichen, die entweder in der Tourist Information tätig sind, im Drususbrunnen oder an der Eltener Mühle.

Das erste Ziel war in diesem Jahr das neue Wasserwerk am Kapellenberger Weg. Marcel Roebrock, leitender Ingenieur der Stadtwerke, empfing die Gruppe und führte sie durch die Räumlichkeiten. Er informierte anschaulich über die interessante Arbeitsweise des Wasserwerkes und erklärte wieviel Aufwand für gutes Trinkwasser getrieben wird. Der Respekt der Gruppe vor sauberem Trinkwasser stieg an.

Danach ging es in Richtung ´s-Heerenberg, zum neuen Stadsmuseum gegenüber der Kirche. In Kombination mit einem kleinen Stadtrundgang und einer Kirchenführung wurde das erst zehn Wochen junge Museum vorgestellt. In liebevoller Detailarbeit wird hier die Geschichte der Stadt dargestellt. Anhand der Berichte aus dem Leben von fünf Frauen, wie beispielsweise Maria von Nassau oder Mechteld ten Ham, wird die Montferländer Vergangenheit sehr anschaulich lebendig. Sowohl in niederländischer als auch in deutscher Sprache gibt es Audio-Guides, die durch die Ausstellung führen.

Der Abschluss des Tages fand im neuen Hof von Holland statt, wo man den Abend bei leckerem Essen und dem ein oder anderen Getränk gesellig ausklingen ließ.