Beglaubigungen

Bitte mitbringen / beachten:

Folgende Dokumente dürfen nicht von der Meldebehörde beglaubigt werden:

  • Personenstandsurkunden (Geburts-, Heirats- und Sterbeurkunden)
    hierfür ist das Standesamt zuständig, welches die Personenstandsurkunde ausgestellt hat
  • Urkunden in Grundbuchangelegenheiten (Notar, Amtsgericht)
  • Urkunden in Erbangelegenheiten (Notar, Amtsgericht)
  • Vorsorgevollmachten und Patientenverfügungen

 

Gebührenfrei sind Beglaubigungen für Rentenzwecke und bei Mittellosigkeit des Antragstellers (hierüber ist die Vorlage von Unterlagen erforderlich).

Je nach Anzahl der Beglaubigungen und nach Arbeitsaufkommen ist es jedoch nicht immer möglich, die beglaubigten Schriftstücke sofort mitzunehmen.