Sondernutzung öffentlicher Flächen

Die Benutzung öffentlicher Flächen für das Aufstellen z.B. von Container, Gerüste, Plakate, Infostand, Werbe-oder Warenständer, Tische und Stühle ist nur erlaubt, wenn eine Sondernutzungserlaubnis vorliegt. Diese kann bei der Stadt Emmerich am Rhein beantragt werden.

Voraussetzungen

Der Antrag kann sowohl von Privatpersonen, Unternehmern oder Vereine usw. gestellt werden.

Für Plakatwerbung gilt:

  • Plakate dürfen die Größe von max. DIN A 0 nicht überschreiten. Es handelt sich ansonsten um eine bauliche Anlage.
  • Es dürfen nur 3 Veranstaltungen gleichzeitig beworben werden. Deshalb ist ein Antrag auf Plakatierung frühestmöglich zu stellen.
Erforderliche Unterlagen
  • Antrag auf Sondernutzung (Der Vordruck steht aktuell leider nicht online bereit, kann aber bei den Kontaktpersonen im Rathaus telefonisch oder per Email angefragt werden.)
  • Evtl. Lageplan
Bearbeitungszeitraum

In der Regel 14 Tage. Abhängig von Art und Umfang des Antrages.

Kosten

Der Gebührentarif der Sondernutzung richtet sich nach der Örtlichkeit, der Größe der Fläche, sowie nach Abhängigkeit von Art und Umfang der Nutzung. Die Gebühr errechnet sich lt. Sondernutzungssatzung der Stadt Emmerich am Rhein gem. § 9, Abs. 2, sowie lt. Anlage (Gebührentarif) Punkt B. der Sondernutzungssatzung.

Kontakt & Ansprechpartner

Claudia Lesaar
Abteilung: Verkehr
Telefon: 0 28 22 / 75-16 71
E-Mail: Claudia.Lesaar@stadt-emmerich.de
Karin Schmidt
Abteilung: Wohnungsförderung
Telefon: 0 28 22 / 75-16 70
E-Mail: Karin.Schmidt@stadt-emmerich.de