Wegstreckenentschädigung (Schüler)

Wegstreckenentschädigungen können Schüler erhalten, wenn die Schülerfahrkosten notwendig entstehen.

Schülerfahrkosten entstehen notwendig, wenn der Schulweg (dass ist der kürzeste Fußweg zwischen Wohnung und der nächstgelegenen Schule) im Grundschulbereich über 2.000 m, in der Sekundarstufe 1 (Klasse 5 bis 9, bzw. 10) über 3.500 Meter oder der Sekundarstufe 2 (Oberstufe des Gymnasiums) über 5.000 Meter beträgt, oder gesundheitliche Gründe eine Beförderung erforderlich machen.

Soweit eine Beförderung mit öffentlichen Personennahverkehr ausscheidet, kann auf Antrag eine Wegstreckenentschädigung gezahlt werden. Die gesetzliche Höhe liegt derzeit bei 0,13 Euro pro km Schulweg mit einem PKW, bzw. 0,05 Euro mit einem Motorrad, Motorroller oder Mofa.

Entsprechende Anträge liegen in den Schulsekretariaten aus.

Kontakt & Ansprechpartner

Dirk Loock
Abteilung: Schule
Telefon: 0 28 22 / 75-14 50
E-Mail: Dirk.Loock@stadt-emmerich.de